Level Green, 2009

Autostadt, Wolfsburg

Nachhaltigkeit – allgegen­wärtiges Schlag­wort in Diskussionen um Wirt­schaft, Umwelt und Gesellschaft und doch ein schwer fass­barer abstrakter Begriff. ART+COM hat das Thema für die Autostadt Wolfsburg in eine Ausstellung übersetzt, die das komplexe Konzept der Nach­haltig­keit auf­schlüsselt und erfahrbar macht, ohne mahnend den Zeige­finger zu heben.

Auf rund 1000 Quadrat­metern können sich Besucher in sieben Themen­be­reichen unter anderem über die Folgen des Klima­wandels, zur Bedeu­tung von Nach­haltig­keit für die Wirtschaft und Gesell­schaft, über Mobilitäts­konzepte der Zukunft und nach­haltige Entwicklungen bei Volks­wagen informieren. Insgesamt 25 mediale Exponate bieten Anknüpfungs­punkte, sich aktiv mit dem Thema zu beschäftigen und heraus­zufinden, welche Potentiale für nach­haltiges Handeln jeder Einzelne nutzen kann.

Die Medien fügen sich nahtlos in die von J. MAYER H. entworfene Ausstellungs­architektur ein. Spezielle Formate widmen sich den unter­schiedlichen Aspekten der Nach­haltigkeits­idee: Daten­skulpturen ver­an­schaulichen einfach verständlich Zahlen und Fakten, erlauben Vergleiche und stellen Zusammen­hänge her. Interaktive Medien­wände strukturieren umfang­reiche Themen und ermöglichen per Berührung einen spielerischen Informa­tions­zugang. Besucher erhalten einen Über­blick und können dann selbst entscheiden, wie tief sie in das Thema einsteigen. Inter­aktive Installationen fordern auf, eigene Lebens­gewohnheiten zu überprüfen oder Fragen zur Nach­haltig­keit zu beantworten und stellen so einen persönlichen Bezug zum Thema her.