Masterplan Museumsinsel, 2001-2015

Berlin

Berlins Museumsinsel als einzigartiges Ensemble einer Bildungslandschaft repräsentiert hundert Jahre Museumsarchitektur in der Mitte der Hauptstadt. Auf Grundlage des 1999 beschlossenen Masterplans soll die Museumsinsel als zeitgemäßes Museumsquartier entwickelt und gleichzeitig das historisch gewachsene Ensemble aus Architektur und Kunst bewahrt werden.

Um diesen langfristigen und nachhaltigen Prozess anschaulich zu visualisieren und zu kommunizieren, gestaltete ART+COM 2001-2003 die erste umfangreiche Kommunikation des Masterplan inklusive einer Website, eines hoch detaillierten 3D-Modells und dessen permanenter Installation auf der Museumsinsel. Die Installation konnte bis zur baulich bedingten Schließung des Mittelbaus im Pergamonmuseum betrachtet werden.

2012 wurde die Website gerelauncht. Die neu konzipierte, barrierearme Website beinhaltet die vollständige Aktualisierung des 3D-Modells und lädt mit neuen Bildern, Rundflügen und Info-Grafiken zum Besuch ein. Die Redakteure können nun über ein Content Management System selbst Inhalte erstellen, ändern und freigeben, was die Pflege der Webseite deutlich vereinfacht. Die letzte Aktualisierung, die den aktuellen Stand der Arbeiten darstellt, fand Anfang 2015 statt.

Die mediale Inszenierung des Masterplan Museumsinsel präsentiert das Museumsensemble in seinem erwarteten Endzustand im Jahr 2025/26. Der Betrachter kann sich die Freiflächen der künftigen Museumsinsel und die Gebäude im bereits sanierten oder zukünftigen Zustand ansehen. Zusätzlich kann er Fotografien vom Originalzustand und historische Bilder über das virtuelle Modell blenden, um Historisches mit Zukünftigem direkt zu vergleichen.

Neben der architektonischen Außenansicht kann der Betrachter auch ausgewählte zukünftige Ausstellungssituationen im Inneren der Gebäude erkunden. Er erhält umfangreiche Informationen über die Renovierungs- und Restrukturierungsmaßnahmen sowie über die Architektur und Dauerausstellungen. Innerhalb des virtuellen Modells kann der Besucher nicht frei navigieren, sondern erkundet die Museumsinsel durch anwählbare, vorproduzierte Filmsequenzen. Diese gestalterische Maßnahme führt begleitend und leitend an die wichtigsten Orte, ohne dass der Besucher sich in der komplexen virtuellen Welt verliert.

Bilder © SPK und ART+COM Studios. Veröffentlichung nur nach Rücksprache.