The Player, 2007

Cristal Arena, Genk, Belgien

Seit der Saison 2007/2008 hat das Stadion des belgischen Fußballvereins KRC Genk nicht nur einen neuen Namen und heißt Cristal Arena. Es hat außerdem einen Ausstellungsbereich, in dem die Fans Fußball als ein soziales Phänomen kennenlernen, das Menschen zusammenbringt. Mediales Highlight der „Goal Mine“-Ausstellung ist die interaktive Installation The Player von ART+COM.

Auf einem Tisch liegt die lebensgroße, stilisierte Figur eines Fußballspielers. Berühren Besucher die Figur, erfahren sie, welche Verletzungen dort bei Fußballern vorkommen. Wird z.B. die Hand angefasst, sieht man dort ein realistisches Röntgenbild der Handknochen. Gleichzeitig erscheinen ausführliche Informationen in Form von Texten und Illustrationen: Wie häufig verletzen sich Fußballer an der Hand, was sind übliche Pausenzeiten? Außerdem zeigt ein Film Situationen im Fußballspiel, in denen sich ein Spieler die entsprechende Verletzung zuzieht.

Insgesamt vier Stationen um die Figur herum erlauben unabhängig voneinander den Zugang zu diesen Informationen, sodass mehrere Fußballfans gleichzeitig ihr Wissen spielerisch erweitern können. Eine Wechsel zwischen Niederländisch, Französisch, Englisch und Deutsch ist jederzeit möglich.

Beauftragt wurde die Installation The Player von MADOC, BVBA.